Alle Bestellungen versandkostenfrei |60 Tage kostenlose Rückgabe|Die Arc'teryx-Garantie Sprache: DE | Land: US

Rucksack-Anpassung

So passen Sie Ihren Rucksack an

  1. Um die für Sie geeignete Rahmengröße eines Rucksacks zu ermitteln, messen Sie entlang der Wirbelsäule den Abstand vom Halswirbel C7 bis zur Höhe des Beckenkamms bzw. Hüftbeins.
  2. Nach der Bestimmung der Rahmengröße passen Sie die Aluminiumstrebe(n) durch Biegen an Ihre Rückenkontur an.
  3. Ziehen Sie die Strebe(n) aus ihrem Steckfach bzw. ihren Steckfächern in der Rückenplatte heraus.
  4. Passen Sie die Strebe(n) durch vorsichtiges Biegen entlang einer Linie von der Hüfte zu den Schulterblättern an Ihre Rückenkontur an (die Form muss diesem Verlauf folgen und nicht etwa der Kontur Ihrer Wirbelsäule).
  5. Achten Sie bei Rucksäcken mit zwei Streben darauf, beide Streben identisch zu formen, und schieben Sie die Streben vorsichtig in ihre jeweiligen Steckfächer zurück.

Unsere Rucksäcke werden ja nach Rucksacktyp und der gewählten Größe mit Schultergurten in der entsprechenden Größe und einem kleinen (Small) oder mittelgroßen (Medium) Hüftgurt geliefert. Sollte die Passform für Sie nicht stimmen, sind weitere Schultergurtsysteme und Hüftgurte für Herren und Damen erhältlich. Darüber hinaus gibt es vielfältige Möglichkeiten zur Feineinstellung: vom Austrittswinkel des Hüftgurtriemens über den Brustriemen und die Lastübertragungsriemen bis hin zu den Stabilisierungsriemen am Hüftgurt und den Lastanhebungsriemen.

 

Als PDF herunterladen

Rucksackgrößen

Altra-Modelle

Altra-Modelle

Arrakis-Modelle

Arrakis-Modelle

Axios-Modelle

Axios-Modelle

Bora-Modelle

Bora-Modelle

Cierzo-Modelle

Cierzo-Modelle

Kea 37

Kea 37

Kea 45

Kea 45

Miura-Modelle

Miura-Modelle

Naos-Modelle

Naos-Modelle

Nozone-Modelle

Nozone-Modelle

Silo-Modelle

Silo-Modelle

Herren/Unisex-Rucksackgrößen – Short [SRT] (kurz), Regular [REG] (normal), Tall [TALL] (groß)

Rückenlänge Inch cm Inch cm Inch cm Inch cm Inch cm Inch cm Inch cm Inch cm Inch cm
14 35,5 15 38 16 40,5 17 43 18 45,5 19 48 20 50,5 21 53 22 55,5
HERREN/UNISEX – SHORT [SRT] (kurz) HERREN/UNISEX – TALL [TALL] (groß)
HERREN/UNISEX – REGULAR [REG] (normal)
Kea 30

Kea 30

Herren/Unisex-Rucksackgrößen – Short/Regular [SHR] (kurz/normal), Regular/Tall [RT] (normal/groß)

Rückenlänge Inch cm Inch cm Inch cm Inch cm Inch cm Inch cm Inch cm Inch cm Inch cm
14 35,5 15 38 16 40,5 17 43 18 45,5 19 48 20 50,5 21 53 22 55,5
HERREN/UNISEX – SHORT/REGULAR [SHR] (kurz/normal)
HERREN/UNISEX – REGULAR/TALL [RT] (normal/groß)
Altra 62

Altra 62

Axios 33

Axios 33

Axios 48

Axios 48

Damen-Rucksackgrößen – Short [SRT] (kurz), Regular [REG] (normal), Tall [TALL] (groß)

Rückenlänge Inch cm Inch cm Inch cm Inch cm Inch cm Inch cm Inch cm Inch cm Inch cm
14 35,5 15 38 16 40,5 17 43 18 45,5 19 48 20 50,5 21 53 22 55,5
DAMEN – SHORT [SRT] (kurz) DAMEN – TALL [TALL] (groß)
DAMEN – REGULAR [REG] (normal)

Hüftgurtgrößen

  Short (kurz) Regular (normal) Tall (groß)
  Inch cm Inch cm Inch cm
Herren 27-32 67-80 32-37 80-92 37-42 92-105
Damen 25-30 63-76 27-32 76-88 30-35 88-101

Rucksack-Rahmengröße

Der wichtigste Faktor bei der Rucksackwahl ist die Auswahl einer Rahmengröße, die zu Ihrer Körpergröße passt.

Die Größenangaben „Short“ (kurz), „Regular“ (normal) und „Tall“ (groß) beziehen sich dabei ausschließlich auf die Rückenlänge und nicht auf das Rucksackvolumen.

Wichtig: Wählen Sie die Rahmengröße nicht anhand des Rucksackvolumens aus!.

Rucksack-Rahmengrößen: Short (kurz), Regular (normal) und Tall (groß)
Rucksack-Rahmengrößen: Short (kurz), Regular (normal) und Tall (groß)

RucksackgrößenAls PDF-Datei ansehen/herunterladen

Rückenlänge/Rahmengröße
Naos 85, Bora 95, Khamsin 50, Silo, Miura

  • Wirbelsäule 41-48 cm (16-19 in) – Short (kurz)
  • Wirbelsäule 46-53 cm (18-21 in) – Regular (normal)
  • Wirbelsäule 51-58 cm (20-23 in) – Tall (groß)

Rückenlänge/Rahmengröße
Arrakis 40/50/65, Axios, Cierzo 35, Silo 30, Miura 20/30

  • Wirbelsäule 41-51 cm (16-20 in) – Regular (normal)
  • Wirbelsäule 48-58 cm (19-23 in) – Tall (groß)

Rückenlänge/Rahmengröße
Bora 80, Altra 62/65/75

  • Bora 80:
  • Wirbelsäule 41-48 cm (16-19 in) – Short (kurz)
  • Wirbelsäule 46-53 cm (18-21 in) – Regular (normal)
  • Wirbelsäule 51-56 cm (20-22 in) – Tall (groß)
  • Altra 65/75:
  • Wirbelsäule 45-50 cm (17,5-19,5 in) – Regular (normal)
  • Wirbelsäule 50-55 cm (19,5-21,5 in) – Tall (groß)
  • Altra 62:
  • Wirbelsäule 39-45 cm (15,5-17,5 in) – Regular (normal)
  • Wirbelsäule 45-48 cm (17,5-19 in) – Tall (groß)

Messung der Rückenlänge

  • Messen Sie entlang der Wirbelsäule den Abstand vom 7. Halswirbel bis zur Höhe des Beckenkamms.
  • Schlagen Sie diesen Messwert in den oben aufgeführten Arc'teryx-Größentabellen nach.
  • Wenn ein Messwert zwischen zwei Größen fällt, ist in der Regel besser die kleinere der beiden Größen zu wählen.
  • Bei vielen Arc'teryx-Rucksäcken ist es möglich, zwischen verschiedenen Schultergurt- und Hüftgurtgrößen zu wechseln.
Richtige Messung der Rückenlänge
Richtige Messung der Rückenlänge

Ermittlung der Hüftgurtgröße

Auch der Hüftgurt muss für Sie richtig angepasst werden. Ziehen Sie den Hüftgurt bei leicht beladenem Rucksack (gleichmäßig im Rucksack verteilte und nicht am Boden zusammengesackte etwa 8 kg bzw. 20 lbs genügen) mit sicherem Sitz um Ihre Hüften fest und achten Sie dabei darauf, dass Ihre Beckenkämme vertikal mittig unter dem Hüftgurt zu liegen kommen. Die Enden des Hüftgurts sollten mindestens 5 cm (2 in) über Ihre Hüftknochen hervorstehen, aber nicht so weit, dass sie sich beim festen Zusammenziehen berühren würden.

  • Bestimmen Sie die Lage des Beckenkamms (die oberste markante Stelle des Hüftknochens) und messen Sie an dieser Stelle Ihren Hüftumfang.
  • Wenn der Hüftgurt mittig auf dem Beckenkamm liegt und richtig festgezogen ist, sollten die Enden der Polsterung mindestens 8 cm (3 in) über den Beckenkamm hervorstehen.
Richtige Ermittlung der Hüftgurtgröße
Richtige Ermittlung der Hüftgurtgröße

Hüftgurtgrößen

  Short (kurz) Regular (normal) Tall (groß)
  Inch cm Inch cm Inch cm
Herren 27-32 67-80 32-37 80-92 37-42 92-105
Damen 25-30 63-76 27-32 76-88 30-35 88-101

Schultergurte der Bora-Modelle

Die richtige Schultergurtgröße hängt von Ihrer Schulterbreite und der Länge Ihres Oberkörpers ab. Das obere Ende der Schultergurtpolsterung (also die Stelle, an der der Schultergurt selbst am Rucksack befestigt ist) sollte auf einer Höhe mit einem Punkt 2-5 cm (1-2 in) unterhalb der Oberkante Ihres Trapezmuskels liegen (also mit der Oberkante Ihres Schulterblattes abschließen). Ziehen Sie nun die Schultergurte fest, sodass sich der vordere Teil der Schultergurtpolsterung 2-7 cm (1-3 in) unterhalb Ihrer Achseln befindet, aber nicht so fest, dass Sie kein Spiel für die Einstellung mehr haben. Die Lastanhebungsriemen (die vom obersten Punkt der Schultergurte zu den Spitzen der Rahmenstreben verlaufen) sollten in einem Winkel von 40 bis 60 Grad von den Schultergurten abgehen.

  • Die Schultergurte sollten eine gleichmäßige Kontur aufweisen und über die gesamte Polsterungslänge am Körper anliegen.
  • Die Riemenschnallen zum Einstellen am unteren Ende der Schultergurte sollten sich etwa mittig unter Ihren Achseln befinden.
Richtige Positionierung des Schultergurts
Richtige Positionierung der Schultergurts

Biegen und Formen der Rahmenstreben

Die Streben brauchen nur dann gebogen zu werden, wenn der Abstand zwischen Ihrem Rücken und dem Rucksackrahmen bei voll bepacktem Rucksack sehr groß ist.

  • Die meisten Streben sind über Klettverschlusslaschen im Inneren des Hauptfachs zugänglich.
  • Bei Rucksäcken mit nur einer Strebe müssen Sie die die Krümmung der Strebe an Ihren Schulterblattbereich anpassen.
  • Bei Rucksäcken mit zwei Streben laufen diese nach oben über den Bereich Ihrer Schulterblätter auseinander.
  • Versuchen Sie, die Rahmenstreben in die entsprechenden Fächer des Hüftgurts zu stecken und anschließend den Hüftgurt anzulegen. Bitten Sie nun einen Helfer, die Streben durch vorsichtiges Biegen nach und nach an Ihre Rückenkontur anzupassen.
Anpassung der Aluminium-Rahmenstreben an die Rückenkontur
Anpassung der Aluminium-Rahmenstreben an die Rückenkontur

Feineinstellung: Neigungswinkel des Hüftgurts

Der Neigungswinkel des Hüftgurts lässt sich verändern, indem man den Austrittswinkel des 5 cm (2 in) breiten Webbands vorne an der Polsterung anpasst. Die meisten Frauen benötigen einen etwas stärker ausgestellten Hüftgurt als Männer (also einen stärkeren Neigungswinkel, mit dem der Gurt auf den Hüften sitzt).

Richtiger Neigungswinkel des Hüftgurts für Damen und Herren
Richtiger Neigungswinkel des Hüftgurts für Damen und Herren

Feineinstellung: Lastanhebungsriemen

Die Lastanhebungsriemen dienen dazu, die Schultergurte leicht von den Schultern zu heben, und nicht etwa dazu, den Rucksack gegen den Rücken zu ziehen. Der ideale Winkel für die Lastanhebungsriemen beträgt 45 Grad, wobei auch jeder andere Winkel zwischen 30 und 60 Grad durchaus akzeptabel ist.

  • Jeder Riemen muss ein Mindestmaß an Spannung aufweisen, damit er seine Aufgabe bei richtig eingestelltem Rucksack erfüllen kann.

Bereich akzeptabler Winkel für die Lastanhebungsriemen
Bereich akzeptabler Winkel für die Lastanhebungsriemen

Feineinstellung: Stabilisierungsriemen

Manche Rucksack-Modelle von Arc'teryx (Maia und Naos) verfügen über eine drehbar am Hüftgurt befestigte Scheibe zur Lastübertragung, die sogenannte Load Transfer Disc™, die es ermöglicht, die Hüften frei zu bewegen, ohne diese Bewegung auf den Rucksack zu übertragen.
Abhängig vom Gelände lässt sich der Beweglichkeitsgrad durch Festziehen beziehungsweise Lockern der Stabilisierungsriemen am Hüftgurt anpassen.


Stabilisierungsriemen am Hüftgurt
Stabilisierungsriemen am Hüftgurt

Feineinstellung: Lastübertragung beim Bora 95

Dieses direkt mit dem Hüftgurt verbundene Rahmensystem überträgt das Lastgewicht auf die Seiten der Hüften und ermöglicht dadurch eine aufrechtere Position beim Wandern. Die Justierung der Lastübertragung erfolgt über zwei Riemen, die die Lastübertragungsstäbe mit dem Hüftgurt verbinden. Durch Festziehen der Riemen lässt sich die Lastübertragung nach vorne verstärken, während das Lockern der Reimen dem Hüftgurt größere Bewegungsfreiheit verschafft.

Bora 95: Riemen und Stäbe zur Lastübertragung
Bora 95: Riemen und Stäbe zur Lastübertragung

Richtiges Beladen eines Rucksacks

  • Verstauen Sie schwerere Gegenstände möglichst nah am Tragrahmen des Rucksacks.
  • Bei mittelschwerem Gelände sind schwerere Gegenstände weiter oben im Rucksack zu verstauen.
  • Für mehr Stabilität in unebenem Gelände sind schwerere Gegenstände weiter unten im Rucksack zu verstauen. Mit leichteren, luftigeren Gegenständen wie Schlafsäcken oder Ersatzkleidung kann die Ladung gepolstert werden, um ein Verrutschen zu verhindern.

Rucksack-Beladungsschema für mittelschweres und unebenes Gelände
Beladungsschema für mittelschweres und unebenes Gelände

topmenü
Bezugsquellen
Hilfe & FAQ
Über uns
Kontakt
Team & Video